VfB IMO Merseburg e.V.

U11 gewinnt Landesmeisterschaft 2018

Mario Beyer, 19.06.2018

U11 gewinnt Landesmeisterschaft 2018

U11 wird sensationell Landesmeister von Sachsen-Anhalt – 4.Offizieller Titel bedeutet QUADRUPEL

Der 17.06.2018 wird vielen Spielern, Trainern, Eltern, Omas und Opas und sonstigen Sympathisanten der U11 bzw. des VfB IMO Merseburg in besonderer Erinnerung bleiben. Denn an diesen geschichtsträchtigen Sonntag schrieb die U11 bei der Landesmeisterschaft in Schönebeck Vereinsgeschichte. Noch nie zuvor konnte eine E-Jugend Mannschaft die Landesmeisterschaft zum VfB IMO holen. Das es so kommen würde, konnte keiner im Vorhinein auch nur ansatzweise erahnen, denn wir fuhren ohne jegliche (größere) Erwartungen zu der Endrunde mit allen Kreismeistern aus Sachsen-Anhalt, nach Schönebeck. Man wollte sich mit den Besten messen, nichts herschenken, Vollgas geben und für die ein oder andere Überraschung sorgen. Es wurde im vom Fußballverband Sachsen-Anhalt angewendeten „Hammes-System“ (Die Spielpaarungen in den einzelnen Runden ergeben sich nach dem Tabellenstand jeder Runde) mit einer Spielzeit von jeweils 12 Minuten gespielt.Gleich im ersten Match wartete mit der U10 des 1.FC Magdeburg gleich ein ernstzunehmender Titelkandidat. Es entwickelte sich ein munteres Spielchen mit Chancen auf beiden Seiten, wobei man das etwas klarere Plus vorzuweisen hatte. Doch leider vergab man beste Einschusschancen kläglich und viel zu unkonzentriert. Wenn sich das nicht noch rächen sollte?!? Der 1.FCM rückte mit guten Kombinationen und hohen Tempo das ein oder andere mal gefährlich in die Gefahrenzone. Aber unsere Verteidiger inklusive Torhüter hatten nicht nur in diesem Match, die Oberhand und konnten die Angriffe im Keim ersticken. Wir hatten aber auch noch das ein oder andere Wörtchen mitzureden und spielten nach Ballgewinn blitzschnell nach vorn. Eine verunglückte Flanke flog dann zum vielumjubelten 1:0-Siegtreffer in die Maschen des FCM-Gehäuse. Während des gesamten Turniers sollte es der einzige Gegentreffer des 1.FCM gewesen sein. Dieser Triumph setzte natürlich viel Euphorie frei und brachte noch mehr Optimismus für den restlichen Verlauf der Endrunde. Im zweiten Match wartete mit der SG Motor Halle, der Kreismeister aus dem SFV Halle. Auch hier wollten wir für Furore sorgen und den nächsten „Dreier“ einfahren. Es ging für uns auch ganz gut los und man erarbeitete sich ein klares Plus an Chancen. Auch hier war man zum Beginn etwas zu nervös um zum Erfolg zu kommen. Doch nach ein paar Minuten konnte man zwei Chancen eiskalt verwerten und plötzlich führte man mit 2:0. Motor gab sich allerdings nicht geschlagen und spielte in der Folge munter nach vorn. Nach der ein oder anderen Umstellung kam ein kleines Tief in unser Spiel. Motor Halle konnte in der Folge den Spielstand auf 2:2 stellen. Wie schon im Spiel gegen den FCM gab unsere Mannschaft niemals auf und spielte in den letzten Minuten der Begegnung munter nach vorn. Mit einen Volltreffer aus der Distanz belohnte man sich zurecht mit dem 3:2-Siegtreffer, kurz vor Ultimo. Im dritten Match ging es gegen den VfB Sangerhausen. Auch diese waren, mit großen Ambitionen nach Schönebeck gereist, um als Stützpunktmannschaft den Landesmeistertitel zu ergattern. Wiederrum entwickelte sich ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Sangerhausen spielte mit viel Tempo nach vorn und kam zu zwei gefährlichen Abschlüssen. Doch in unseren Keeper fanden sie ihren Meister. Unsere Mannschaft erspielte sich im weiteren Verlauf gute und aussichtsreiche Möglichkeiten. Aber hier wollte der Ball nicht über die Linie. Somit blieb es am Ende bei einem 0:0-Unentschieden. Mit ein bisschen mehr Fortune hätte man auch dieses Match gewinnen können. Nach der wohlverdienten Mittagspause ging es dann gegen den „Gastgeber/Ausrichter“ von Union 1861 Schönebeck. Über die gesamte Spielzeit schnürte man den Gegner in deren Hälfte ein und lieferte ein wahres Offensivspektakel. Man konnte zwei schön herausgespielte Tore zum 2:0-Endstand erzielen. Auch hier hätte man noch das ein oder andere Tore drauflegen können. Nichts desto trotz ein hochverdienter Sieg, der vor dem letzten Match nun etwas vollkommen unerwartetes bescheren könnte. Denn mit einen Sieg (oder Remis, wenn die Konkurrenz mitspielen sollte) würde man Landesmeister von Sachsen-Anhalt werden. Gegner war kein geringerer als der FC Grün Weiß Piesteritz. Diese hätten sich mit einem Sieg über uns, ebenfalls den Titel einstreichen können. Von daher wurde es ein von viel Kampf und Leidenschaft geprägtes Endspiel, um den Platz an der Sonne. Unsere Jungs und die Kicker aus Piesteritz lieferten sich über die gesamte Spielzeit eine „wahre Schlacht“ und spielten mit offenen Visier nach vorn. Chancen gab es im Verlauf der Partie wenige, da beide Abwehrreihen einen Sahne-Tag hatten und auch der Rest der Mannschaften mit viel Leidenschaft kämpften. Doch unsere Mannschaft gab nicht klein bei und versuchte eine der wenigen Chancen zu verwerten. Allerdings rannte die Zeit davon, kein Wunder bei einer Dauer von 12 Minuten. Doch das Glück sollte wie schon in den vergangenen Wochen auf unserer Seite sein. Denn man erzielte das erlösende und vielumjubelte 1:0. In den letzten Minuten kam Piesteritz noch mal in die ein oder andere verheißungsvolle Position, um zum Torerfolg zu kommen. Doch jeder einzelne arbeitete sehr vorbildlich mit zurück, um das 1:0 über die Runden zu bringen. Dann kam der Abpfiff und der Jubel kannte kein Ende mehr! LANDESMEISTER von Sachsen-Anhalt 2017/2018 unsere U11 vom VfB IMO Merseburg! Was vorher wirklich nicht zu erwarten und höchstens im Traum realisierbar war, wurde nun Realität! Großes Kompliment an die Mannschaft die sich auch diesen unerwarteten Triumph mehr als verdient hat! Ganz großes Kino! Mehr kann man in der Altersklasse nicht erreichen! 4.Titel in einer Saison! QUADRUPEL bedeutet das! Der Triumph wurde nach der Pokalübergabe auch meisterlich gefeiert und die Trainer (wie so oft in der Saison) von den Spielern mit Wasser (!) durchnässt. Die Nummer 1 im Land sind WIR!


Zurück